Bergisches Kompetenzzentrum für Gesundheitsökonomik und Versorgungsforschung

Schumpeter School of Business and Economics

Bergische Universität Wuppertal

Hauptnavigation

Kontakt

Bergisches Kompetenzzentrum für Gesundheitsökonomik und Versorgungsforschung
Campus Freudenberg
Rainer-Gruenter-Str. 21
Gebäude FN (1. OG)
42119 Wuppertal
Tel.-Nr.: 0202 439 - 1390
Fax.-Nr.: 0202 439 - 1384
E-Mail: bkg@wiwi.uni-wuppertal.de
Ansprechpartner

Seiteninhalt

Aufgaben und Handlungsfelder

Die Aufgaben des BKG

    

Zentrale Aufgaben sind der Aufbau und die Organisation der Lehre in den „BKG-Studiengängen“, die Initiierung und Durchführung interdisziplinär ausgerichteter Forschung sowie der Praxistransfer, d.h. die Sicherung des Austauschs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Der interdisziplinäre Forschungsansatz umfasst Forschungsfelder der Wirtschaftswissenschaft wie Gesundheitsökonomie, Controlling, Personal und Organisation, Arbeit, Bildung und Gesundheit, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Bewegungswissenschaft, Sportmedizin, Rehabilitation und Gesundheitspädagogik. Damit leistet das BKG-Institut zugleich einen Beitrag zur Integration der sieben Fachbereiche in die an der BUW neu installierte Profillinie „Gesundheit, Prävention und Bewegung“. Ziel sind exzellente, national und international angesehene Forschungen bzw. Publikationen im Bereich der Gesundheitswissenschaften. Ein besonderer Akzent liegt dabei auf Forschungsprojekten, die sich mit den Herausforderungen der Gesundheitswirtschaft von morgen (z.B. Integration von Medizin und Wirtschaft, neue, integrierte Versorgungs- und Finanzierungsmodelle, Expertisen zu Fragen der Gesundheitsökonomie, altersgerechte Versorgung, Spannungsfeld (Medizin-)Ethik und Ökonomie bzw. Humanität und Wirtschaftlichkeit) befassen.

Die Handlungsfelder

     

Handlungsfelder des BKG sind die Akquise von Drittmitteln, die Entwicklung innovativer und praxisnaher Weiterbildungsangebote für verschiedene Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen sowie wissenschaftsgestützte und qualitätsgesicherte Beratungsdienstleistungen (BeratungsServices) für die Gesundheitswirtschaft. Unterstützt wird das BKG-Institut in der Gestaltung dieser Handlungsfelder durch das bereits bestehende Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung (KomFor) der Bergischen Universität Wuppertal. Besonderes Merkmal der Arbeit von KomFor ist die Verbindung von wissenschaftlicher Forschung und Expertise mit praktischen Erfahrungen in Unternehmen. Zwei der seit vielen Jahren erfolgreichen Forschungs- und Beratungsschwerpunkte bilden dabei das Betriebliche Gesundheitsmanagement und die -berichtserstattung.

erweiterte Suche

Aktuelles

  • Sammelsprechstunde zur Klausur "Quantitative Methoden im Gesundheitswesen" im WS16/17
    Am Mittwoch, den 01.03.2017, findet von 16-17 Uhr im FN.00.01 die Sammelsprechstunde zur Klausur...[mehr]
  • Klausureinsicht "Einführung in die Gesundheitspsychologie" SS2016
    Die Klausureinsicht im Teilmodul "Einführung in die Gesundheitspsychologie" (Teil...[mehr]
  • Klausureinsicht Evidenzbasierte Medizin SS 2016
    Die Klausureinsicht im Modul "Evidenzbasierte Medizin" (Teil Prof. Dr. med....[mehr]
  • Raumänderung "Einführung in das deutsche Gesundheitswesen"
    Ab dem 08.11.2016  findet die Veranstaltung „Einführung in das deutsche...[mehr]
  • Proseminar "Einführung in die Gesundheitsökonomik" im 1. Semester
    Die organisatorische Einführungsveranstaltung am 24.10.2016 vom 10:15-11:45 im FN.00.01 ist...[mehr]